NetBid AG weiterhin auf Wachstumskurs

Artikel teilen:
Ihren XING-Kontakten zeigen
Artikel twittern
Auf Linkedin weiterleiten
Artikel twittern

In 2017 bewertete die NetBid AG über 50.000 Maschinen im Wert von über 315 Mio. Euro und schloss in über 40 Ländern Verkäufe erfolgreich ab. Das Hamburger Unternehmen konnte die Vermarktung für Unternehmen, die branchenübergreifend ihre gebrauchten Investitionsgüter zu Höchstpreisen verkaufen wollen, weiter ausbauen. Das Kerngeschäft mit der Vermarktung aus Insolvenzen ging auch 2017 aufgrund der guten Wirtschaftslage in Deutschland weiter zurück. Knapp 6.000 Maschinen und Anlagen haben 2017 in 93 Auktionen und Direktverkäufen über netbid.com ihren Eigentümer gewechselt.

Zum Erfolg trug der Ausbau der Standorte in Bayern, Rheinland-Pfalz und in Ungarn erheblich bei. In den osteuropäischen Märkten ist der Bedarf an gebrauchten, qualitativ hochwertigen Maschinen weiterhin sehr hoch. Die Investition in den Ausbau der Digitalisierung führte zu Ansprache neuer internationaler Käufer und optimierte die Kosten für die Kundenakquisition. „Wir haben 2017 intensiv genutzt, um uns für die Zukunft fit zu machen“, bilanziert Clemens Fritzen, Vorstand bei der NetBid AG, das Jahr 2017, „damit sind wir noch nicht am Ende, aber unser Team hat die Weichen zukunftsweisend gestellt“.

Dieser Beitrag wurde unter MASCHINEN UND ANLAGEN abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.